Der verstärkte Einsatz von drahtlosen Netzwerken in industriellen Umgebungen erhöht die Notwendigkeit, Leistungsgarantien zu bieten und erfordert gleichzeitig einen ressourcenschonenden Netzwerkbetrieb. Speziell für Multi-Hop-Funknetze, die sich durch Fading-Kanäle und Warteschlangeneffekte auszeichnen, ist ein geeignetes Analyseframework zur Berechnung einer durchgängigen statistischen Verzögerungsgarantie erforderlich. In Netzen mit begrenzter Energie oder in industriellen Umgebungen mit hohen Anforderungen an das Koexistenzmanagement ist darüber hinaus eine sendeleistungseffiziente Paketübertragung besonders wichtig.

In ihrem Vortrag »Performance Analysis of Wireless Industrial Networks - Challenges and Trends« auf der ETAI Conference 2018 diskutiert Neda Petreska, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer ESK, die Forschungsherausforderungen für solche Szenarien und erläutert, wie die genannten Aspekte kombiniert werden können, um eine analytische Berechnung der Multi-Hop-Netzwerkleistung unter Verzögerungsbedingungen zu erhalten. Darüber hinaus wird eine verzögerungsgebundene, optimale Leistungsverteilung für heterogene drahtlose Multi-Hop-Netzwerke vorgestellt.

 

Vortrag auf der ETAI Conference 2018
Neda Petreska
»Performance Analysis of Wireless Industrial Networks - Challenges and Trends«
22. September 2018