Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK

Angebote für Automatisierungstechnik

Vom einfachen Ersatz drahtgebundener Datenübertragung bis hin zu komplexen Industrie 4.0-Szenarien – Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen ein höheres Maß an Dynamik und Flexibilität und eröffnen produzierenden Unternehmen damit völlig neue Geschäftsmodelle und Möglichkeiten zur Markterschließung.

mehr Info

Angebote für Automotive

Die Forschungs- und Entwicklungsangebote des Geschäftsfelds Automotive richten sich an Fahrzeug- und Nutzfahrzeughersteller (OEM), Elektronik-Zulieferer, Softwarewerkzeug-Hersteller sowie Infrastrukturausrüster bzw. Hersteller von ITS-Systemen. Mit der Erforschung neuer Technologien sowie erprobten Methoden und Modellen unterstützen die ESK-Forscher ihre Kunden bei der Steuergeräte-Entwicklung, der Untersuchung und Auslegung neuer Kommunikationstechnologien im Fahrzeug und der Fahrzeug-Umwelt-Vernetzung.

mehr Info

Angebote für Energieversorger

Für eine bedarfsgerechte und stabile Energieversorgung müssen die Verteilnetze durch Kommunikationstechnik zu Smart Grids ausgebaut werden. Diese passen Verbrauch und Erzeugung aneinander an und sichern so eine anhaltende Netzstabilität.

mehr Info

Angebote für Telekommunikation

Mit effizienten Konzepten zur Optimierung und Designanpassung der vorhandenen Übertragungssysteme und Sicherheitsevaluationen von Kommunikationsnetzen unterstützt der Geschäftsbereich Telecommunication seine Kunden. Die Forschungsangebote richten sich an Hersteller von Telekommunikationshardware für Broadband Internet-Access, Betreiber von öffentlichen und privaten Telekommunikationsnetzen, Ministerien und Behörden, Messgerätehersteller, System- und Softwarehäuser und Verbände der Telekommunikationsbranche.

mehr Info

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind Experten für weite Bereiche der IuK, von Übertragungstechnik über Protokolle und Systeme bis zu intelligenten Anwendungen.

Aktuelles

 

Erntemaschinen auf dem Weg ins Internet der Dinge

Die vorausschauende Wartung oder predictive maintenance hat den Vorteil, dass der Wartungsbedarf ermittelt wird, bevor der Wartungsfall eintritt. Das spart Zeit und verringert vor allem den Stillstand teurer Maschinen.

14.9.2016

IoT-Kongress München

Dr. Mike Heidrich stellt aktuelle Entwicklungen im Bereich des IIoT (Industrial Internet of Things) vor. An Beispielen zeigt er, wie industrielle Referenzarchitekturen und zukünftiger IIoT-Infrastrukturen aussehen können.

21.09.-22.09.2016

Automotive Software Kongress in Landshut

Philipp Schleiß präsentiert die neuesten Konzepte für Entwicklungen von ausfallsicheren Funktionen bei AUTOSAR. Dr. Gereon Weiß stellt konkrete Lösungsansätze für die Absicherung komplexer Softwarekomponenten in vernetzten Fahrzeugen vor.

22.11.-24.11.2016

SPS IPC Drives 2016

Auch in diesem Jahr ist das Fraunhofer ESK wieder auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vertreten. Wir präsentieren anhand eines Demonstrators die aktuellen Ergebnisse des Forschungsprojekts CICS – Cloud based industrial control service.

Besuchen Sie uns an unserem Stand 300 in Halle 8.
Wir freuen uns auf Sie!

28.11.-2.12.2016

ESE-Kongress

Dr. Gereon Weiß stellt ein kosteneffizientes Konzept und eine Lösung für zukünftige adaptive Fahrzeugsoftware-Architekturen mit Blick auf Kosteneffizienz und Ausfallsicherheit in eingebetteten, sicherheitskritischen Systemen.

Video: Digitales Testfeld A9

Mehr Verkehrssicherheit, weniger Staus: Das ist das Ziel des Gemeinschaftsprojekts "Echtzeitkommunikation zwischen Fahrzeugen über das LTE-Mobilfunknetz" auf dem Digitalen Testfeld A9. Worum es konkret geht, zeigt unser Video-Clip.

Whitepaper: Industrial Internet of Things

Im vorliegenden Whitepaper wird eine Kommunikations-Referenzarchitektur für das IIoT entworfen. Sie soll die wachsende Komplexität bewältigen, die durch eine immer größer werdende Zahl von Geräten und Netzwerken entsteht.

 

Ab sofort: DANA zum Download bereit

Durchgängige Absicherung von Infotainment- und Fahrerassistenzfunktionen im Fahrzeug: kein Problem mit der offenen und erweiterbaren Werkzeugplattform DANA.

Studie zur Sicherheit von Skype im Geschäftseinsatz

In der Studie untersucht das Fraunhofer ESK durch Betrachtung der Vor- und Nachteile, ob sich der Internet-Telefondienstes  Skype für Unternehmen eignet.

IT-Sicherheit für die Industrie 4.0

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlicht Studie "IT-Sicherheit für die Industrie 4.0", an der auch Forscher des Fraunhofer ESK gearbeitet haben. Die Studie untersucht u.a. künftige Sicherheitsanforderungen intelligent vernetzter und hochautomatisierter Fertigungsmethoden.

Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK

 

Fraunhofer ESK

Hansastraße 32
D-80686 München

Telefon: +49 (0)89/547088-0
Telefax: +49 (0)89/547088-220

 

Ihr Weg zu uns

 

Fraunhofer ESK in Social Media