Labore

 

Automation Lab

Das Automation Lab des Fraunhofer ESK bietet umfangreiche Möglichkeiten zum Messen, Testen und Entwickeln von Kommunikationssystemen. Die ESK-eigene Lösung „Awair“ untersucht die Funkumgebung in Echtzeit auf mögliche Störungen. Mit der Plethora-Plattform für das Rapid Prototyping von Sensornetzen lassen sich schnell anwendungsspezifische Sensornetzlösungen entwerfen und implementieren. Außerdem bietet das Fraunhofer ESK für die vielen Anwendungsbereiche der Gebäudekommunikation Vergleichsstudien und Bewertungen.

 

Automotive Lab

Das Automotive Lab bietet eine umfangreiche Werkzeuglandschaft für entwicklungsbegleitende Projekte mit Herstellern und Zulieferern. Die Wissenschaftler forschen an neuen Technologien für Automotive-Networks, Echtzeitbetriebssystemen, Infotainment und Fahrerassistenz. Mit den Testaufbauten können die Ingenieure effizient Software-Entwurfsmethoden in verschiedenen Automobil-Domänen testen und verifizieren.

 

VICTOR

VICTOR ist das neue Versuchsfahrzeug des Fraunhofer ESK für das vernetzte Fahren. Der Versuchsträger dient zum Beispiel als Testplattform für die zuverlässige Car-to-X-Kommunikation in heterogenen Netzen, die sowohl LTE-Mobilfunk, als auch den autospezifischen WLAN-Standard ITS-G5 unterstützen. Ein weiteres Einsatzfeld ist die Entwicklung von Prototypen kooperativer Fahrerassistenzsysteme und kooperativer Umfeldmodelle. Aber auch spezielle Applikationen für Kunden in den Bereichen Car-to-Car, Car-to-Infrastructure und Car-to-Backend lassen sich mit dem Versuchsträger auf ihre Praxistauglichkeit überprüfen.

 

Access & Inhouse Test Lab

Das Access & Inhouse Test Lab ermöglicht Tests von Komponenten, Diensten sowie neuen Lösungen innerhalb eines Telekommunikations(TK)-Netzwerkes. Durch die Kombination von Produkten und Prototypen bzw. Funktionsmustern in Testszenarien können vielseitige weitere Erkenntnisse zu relevanten Einflussfaktoren in verschiedenen Betriebszuständen gewonnen werden.

 

NGN Test Lab

Im NGN Test Lab werden Kommunikationssysteme analysiert sowie kundenspezifische Lösungen evaluiert und weiterentwickelt. Die Spanne reicht dabei von Kommunikationslösungen im lokalen Umfeld bis hin zur Nutzung von sogenannten Cloud-Diensten. Parallel zu den Kommunikationsparametern von Übertragungsprotokollen und –systemen werden auch Sicherheitsaspekte betrachtet.